Berufsfindungsmaßnahme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Berufsfindungsmaßnahme

      Hallo

      Wer kennt sich mit Berufsfindungsmaßnahmen aus?
      Ich kam am Freitag von einer Berufsfindungsmassahme zurück ich wollte eigentlich versiuchen zum Speditionskaufmann umzuschulen da ich 24 Jahre im Internationalen Fernverkehr tätig war diesen Job kann ich nicht mehr machen da ich eine Augenop hatte.
      Jetzt war ich zu einer Berufsfindungsmassnahme in einem Bfw dabei kamen einige Aufgaben wie Dreisatz oder Prozent rechnen damit hatte ich so meine Probleme da ich dies die letzten 30 Jahre nicht mehr gebraucht habe und mich damit auch nicht mehr beschäftigt habe.
      Rechtschreibung hat sich soweit alles geklappt .
      Man versuchte auch zuschauen wie man mit Ecxel und 10 Fingerschreiben zurecht kamwo ich auch nie was mit zu tun hatte .
      Es kam zu einem Zwichengespräch wo man mir sagte das ich evt. zum Büröpraktiker umschulen könnte oder was im Lager arbeiten könnte.
      Des Weiteren musste ich in der Werkstatt im einige Sachen machen was ich als verblödung für mich fand auch war dies nix für mich.
      Es kam zu einem Abschlussgespräch wo man mir von einem Bürojob abriet was ich auch irgendwo einsehe durch meinen letzten Job man machte mir den Vorschlag in einem Lager zu arbeiten.
      Darauf sagte ich diesen Leuten das man in einem Lager heut auch Computerkenntnisse brauche wo aber nicht großartig darauf eingegangen wurde auch habe ich das Problem das ich kein Stapler fahren darf wegen meiner Augenop was ich denen auch sagten.
      Jetzt will man mich in eine ISP Maßnahme stecken wo ich auch in der Werkstatt des Bfw arbeiten müsse ich selbst sage mir aber das ich kann noch was mehr.
      Auch sagte man mir das ich mich selbst beschäftigten solle evt. bei einer Volkhochschule.
      Jetzt bin genauso schlau wie zuvor und komme mir irgendwie verar..... vor
      oder will man mich mit 48 Jahren irgendwie abschieben.
      Kann man mir jemand einen Vorschlag machen oder mir einen Rat geben?
      Danke!
    • Es gibt mittlerweile für Reha ein eigenes Unterforum.

      Jetzt bin genauso schlau wie zuvor und komme mir irgendwie verar..... vor
      oder will man mich mit 48 Jahren irgendwie abschieben.
      Kann man mir jemand einen Vorschlag machen oder mir einen Rat geben?
      1. ein bißchen schlauer solltest Du schon sein, denn für eine Reihe von Tätigkeiten hat man Dir ja keine gute Prognose gestellt.
      2. Du bist im laufenden Reha-Verfahren, da kann es durchaus auch erst im zweiten oder dritten Anlauf, perspektivisch gesehen, besser werden.
      3. Abschieben, da hätte man Dich doch gar nicht erst zur Berufsfindungsmaßnahme geschickt und Kosten gleich gespart.
      4. Die Auswertung mit Deinem Reha-Berater steht noch an. Mit dem musst Du deine weitere Entwicklung abstimmen.
      5. Geh doch mal vorher in das BIZ (auch virtuell via Internet möglich) und schaue doch mal, was von den existierenden Berufen Dir so vorschwebt. Die Liste kannst Du zum Gespräch ja mitnehmen (siehe Punkt 4)

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."