2 getrennte Wohnungen im gleichen Haus

  • Hallo,
    ich habe kein Einkommen mehr, aber noch ein eigenes Haus mit einer separaten Wohnung im unteren Stock. Eine Freundin, die auf Hartz4 zugeht möchte da einziehen weil sie sich ihre bisherige Wohnung nicht mehr leisten kann. Werden wir dann als Bedarfsgemeinschaft/Lebensgemeinschaft eingestuft, weil wir früher schon mal woanders zusammen gewohnt haben ? Wir sind aber nur befreundet, keine Beziehung. Doch wie soll man das beweisen? Reicht es, dass jeder seine eigene Wohnung hat, eben im gleichen Haus ? Kommen die zum nachsehen ?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Quote from thomas1448;77019

    Doch wie soll man das beweisen?



    Indem du einen vernünftigen Mietvertrag aufsetzt, sie die Miete auch nachweislich bezahlt und dir diese Mieteinnahmen als Einkommen angerechnet werden. Niemand setzt voraus, das man mit seinen Mietern befreundet ist.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Es wird immer Beispiele zum Schwarzmalen geben. Mal davon abgesehen, dass hier von einer separaten Wohnung im Haus die Rede ist, in dem von dir verlinkten Thread (Link auf ein Fremdforum?) ist die Rede von einem Einfamilienhaus mit vermietetem Zimmer mit Kochnische und Bad.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Letztendlich gibt es aber bei solchen Konstellationen ("ehemaliges" Paar) immer den Verdacht, dass es sich bei einer der Wohnungen nur um eine Scheinwohnung handelt. Inwieweit das die ARGE prüfen wird, inwieweit sie dann Anhaltspunkte für eine BG finden und inwieweit dann daraus Konsequenzen entstehen: Dazu müssten wir über hellseherische Fähigkeiten verfügen.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Danke für die Antworten.
    Da umgekehrte Beweislast besteht, möchte ich kein Risiko eingehen.


    Noch eine Frage wo wir schon mal hier sind: Ich habe wie gesagt z.Zt. kein Einkommen mehr, da meine Selbständigkeit gescheitert ist. Wenn ich im schlimmsten Fall davon ausgehe, dass ich in meinem Alter oder krankheitsbedingt auch keine Arbeit mehr finde, dann schlittere ich selbst langsam auf die Bedürftigkeit zu. Wie groß / klein darf denn mein Haus sein, dass ich es nicht verkaufen muß ?

  • Quote from thomas1448;77134

    Wie groß / klein darf denn mein Haus sein, dass ich es nicht verkaufen muß ?



    Verkaufen musst du ohnehin nicht, im schlimmsten Fall werden nur nicht alle Kosten als KdU übernommen. Es kommt nicht zuletzt auch darauf an, wie hoch das Haus noch belastet ist. Je weniger Belastung noch zu tragen ist, abgesehen von den Betriebskosten, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass auch ein etwas zu großes Haus (über 130qm Wohnfläche) noch durchgeht. Erleichternd kommt bei dir wohl noch hinzu, dass das Haus über eine vermietbare (Einlieger-)wohnung verfügt.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Eine vermietbare Wohnung ist nicht automatisch eine Eigentumswohnung, die einzeln verkauft werden kann.
    Ich nehme an, hier handelt es sich um das übliche Einfamilienwohnhaus mit Einliegerwohnung und somit nach SGB II kein vollständig selbstgenutztes Eigenheim. Da kommt es dann auf die Größe an, ob das Häuschen geschützt ist.