Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das ist ja sowas von sinnvoll und hilfreich, auf eine Anfrage nach einem halben Jahr zu reagieren. Und dann noch mit einem Inhalt, den andere schon geschrieben haben. Außerdem noch kommerzielle Werbung Vielleicht suchst Du Dir ein anderes Forum für Dein inhaltsleeres Blabla?

  • Zitat von 8472: „In diesem Zusammenhang muss geprüft werden, ob die Voraussetzungen von Grundsicherung in Einrichtungen nach dem 4. Kapitel des SGB XII vorliegen. “ Das ist doch wohl mehr als deutlich, dass untersucht werden soll, wonach sich Leistungen zum Lebensunterhalt richten. Den Blödsinn, den Dir die Sozialarbeiterin erzählt hat, den vergesse einfach mal ganz schnell. Die meint, dass eine Rentenversicherung die Kosten der Grundsicherung trägt? Frag also bitte nicht mehr bei der Sozialarbe…

  • Liegt der Sachbearbeiter falsch?

    pAp - - Hartz IV 4: U 25

    Beitrag

    Wie wäre denn Dein Vorschlag? Was ist das für eine Schule, die Du besuchen wirst?

  • Komische Frage, was spricht denn dagegen? Selbst wenn man Dir eine neue EGV vorlegen sollte, die musst Du ja nicht sofort unterschreiben. Die Folgen der Nichtbeachtung einer Einladung, also eine Sanktion, kennst Du?

  • Zitat von Benjamin30: „ kann das Jobcenter das bereits bewilligte Darlehen nach § 66 SGB I Folgen fehlender Mitwirkung versagen/entziehen? “ Irgendwie kommen wir nicht so recht weiter, wenn Du nicht mitarbeitest. Ich hatte Dich gebeten, den aus meiner Sicht falschen Bescheid mal hier hochzuladen, das tust Du nicht, dafür stellst Du eine neue Frage, ohne überhaupt was zum Hintergrund zu erwähnen. Wobei mitwirken? Was soll das?

  • Zitat von Benjamin30: „...daraufhin haben die bei mir das ALG 2 am 18.05.18 per Brief für beendet erklärt... “ Da stimmt was nicht, eine BG wird immer gemeinsam berechnet. Kannst Du diesen Bescheid mal scannen und anonymisiert hochladen?

  • Zitat von Benjamin30: „Im Juni werde ich einen Zufluss vom Einkommen haben und daher werde ich im Mai 2018 kein ALG 2 erhalten,... “ Du wirst für Juni kein ALG II erhalten. Der Auszahlungszeitpunkt Ende Mai ist technisch bedingt. Zitat von Benjamin30: „"sofern durch einkommenserzielung überzahlung aufhebung zu einem früheren Zeitpunkt möglich ist und eine Erstattung der überzahlten Beiträge durch sie" “ Steht dieses Gestammel da wirklich so? Zitat von Benjamin30: „...dann würde das JC versuchen …

  • Wenn Du im Juni den "Zufluss" des Einkommens hast, dann hast Du für Juni evtl. keinen Anspruch mehr auf ALG II. Die Monate, in denen Du keinen Zufluss hattest, sind erledigt und bleiben wie sie sind. Eine Rückzahlung wäre nur bei darlehensweiser Bewilligung möglich, aber davon schreibst Du nichts. Du solltest auf jeden Fall Deine Abrechnung dem Jobcenter vorlegen. Vom Einkommen gibt es Freibeträge, evtl. steht Euch aufstockend ALG II zu.

  • Zitat von Marcus: „So, das schreiben vom Vermieter ist zurück, sodaß wir nun das schreiben fertig machen können. “ Was schreibt der Vermieter denn? Ich hatte Dich so verstanden, dass er doch in seinem Mietangebot bereits sieben Personen angegeben hat.

  • Zitat von Dinia: „...da meine Sachbearbeiterin seit Oktober 2017 "krank" ist. Vertretung wechselt jede Woche und niemand kann mir weiterhelfen weil er sich da erstmal "reinlesen" müsste. “ Tja, das ist das Ergebnis, wenn im Öffentlichen Dienst Personal gespart wird. Das Ergebnis wird sich auch nicht vermeiden lassen, solange Politik, Bund der Steuerzahler und Bürger verlangen, dass die Behörden Personal einsparen. Wobei die Häufung der Fehler bei Dir natürlich schon deftig ist... Zitat von Dinia…

  • Frage zur Auskunftspflicht.

    pAp - - Hartz IV 4 - ALG II 2

    Beitrag

    Welchen Teil des Satzes: "Soweit sowohl der Beklagte als auch das SG im Kern thematisiert haben, ein Jobcenter sei keine Auskunftsstelle iSd § 15 SGB I, ist dies im Ergebnis zwar zutreffend..." hast Du nicht verstanden?

  • Frage zur Auskunftspflicht.

    pAp - - Hartz IV 4 - ALG II 2

    Beitrag

    Zitat von MManuela: „Jobcenter = Behörde...............Zweifel könnten berechtigt sein........“ Welches Merkmal fehlt Dir denn konkret? Und wie begründest Du Deine von den Gerichten abweichende Rechtsauffassung? Zitat von MManuela: „Jobcenter = Sozialleistungsträger.............glaube ich schon.............. “ Dann glaubst Du anders als die Sozialgerichte. Und glauben hilft Dir nicht viel, wenn es um Gesetze geht... Nur als eines der Beispiele, Du findest sicher noch mehrere über Google: sozialg…

  • Frage zur Auskunftspflicht.

    pAp - - Hartz IV 4 - ALG II 2

    Beitrag

    welche Frage hast Du konkret gestellt? Kannst Du den Text mal hier einstellen?

  • Das ist kein Einkommen. Wäre das zu berücksichtigen, dann müsstest Du auch Flaschenpfand als Einkommen angeben Du solltest sicherheitshalber die Einzahlungsbelege verwahren um im Zweifelsfall nachweisen zu können, dass Du nur Dein "Vermögen" umgewandelt hast. Wenn die Belege "Geld an Zahnarzt gezahlt" und "Geld in gleicher Höhe zurückerhalten" dann zusammenpassen, dann kann nichts passieren.

  • Zitat von Actrospower: „Kann mir jemand sagen ob die grundsicherung auch Miete zahlt wenn die Wohnung in einer anderen Stadt ist? “ Wenn Du in der anderen Stadt ebenfalls bedürftig bist und Deine Freundin Dich nicht mit unterhalten kann, dann ja. Allerdings nicht mehr Dein bisheriges Sozialamt, sondern das am neuen Ort zuständige. Zitat von Actrospower: „Denn ich bin bei meiner Freundin schon länger und will mich ummelden dann“ Was heißt denn "schon länger"? Du wohnst da schon und beziehst weite…

  • Was hat das mit ALG II zu tun?

  • War der Abschluss der Eingliederungsvereinbarung vor oder nach dem ÄD-Gutachten? Wenn Deine Eingliederungsvereinbarung bis Mitte 2020 geht (schau noch mal nach, das ist mehr als ungewöhnlich) dann wird Dich der Vermittler solange weitgehend in Ruhe lassen. Und das mit dem Schwerbehindertenausweis machst Du bitte sofort. Der hat keine Nachteile, kostet nichts und macht Dich nicht krank. Zudem ist er befristet.

  • Wie alt bst Du? Über 25 denke ich? Bedenke aber: Du bist verpflichtet, Arbeit anzunehmen. Ob Dein Plan der Hilfestellung für Deine Mutter aufgehen kann, das kann man schwer beurteilen. Ist Deine Mutter pflegebedürftig? Genügt Hilfestellung abends oder jedenfalls außerhalb Deiner Arbeitszeiten? Die Betreuung eines Hundes spielt dabei natürlich keine Rolle...

  • Zitat von yogulita: „Ist gegen kommende Pflegekräfte agressiv und nimmt keine Hilfe an. “ Was erwartest Du bei diesem gesundheitlichen Problem für eine Hilfestellung in einem Forum zu Sozialhilfe?

  • Zitat von Nordlicht1984: „Ich bin gut für den Bereich "Mediengestalter für Digitale Printmedien" geeignet. ... Aber ich dachte auch nie wirklich darüber nach das als meine berufliche Zukunft anzusehen. “ Bist Du sicher, dass die Beratung korrekt war? Ich habe Zweifel. Arge Zweifel. Du hast in der Hektik eines Tages einen Schulungsanbieter aufgesucht und der hat das "festgestellt"? Und ausgerechnet ein Beruf, der bundesweit eher wenig Chancen bietet? Ist das in Deiner Region überhaupt gefragt? Zi…

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."