Thema letzter Beitrag
Partnermonate 25.02.18
Guten Morgen :) Ich stelle meine Frage jetzt nochmal und hoffentlich etwas verständlicher. Wir sind 2 Studenten mit Kind und einem Würmchen in der 37 SSW, ich beziehe aufstockende Leistungen vom Jobcenter, er bekommt Bafög; Es geht um den Antrag von Elterngeld, was (bei mir) aus einer Erwerbstätigkeit entstanden ist, ich bekäme über 400€, allerdings sind dennoch nur 300€ + 30€ anrechnungsfrei- ri
Jobcenter scheucht Alleinerziehende Arbeitnehmer 25.02.18
Wenn das Kind auch bei der Mutter ist bist Du ja nicht alleinerziehend. Und es muss möglich sein, zu arbeiten.
Elterngeld Hartz 4 und Nebenjob 25.02.18
Hallo, ich bin Teilzeitstudentin, schwanger mit einem Kind zu Hause (ü3 - dh kein Geschwisterbonus) im letzten Jahr habe ich im Schnitt 480€ verdient (mehr als mein Mann, Student und Bafög Bezieher), jetzt beantrage ich gerade das Elterngeld und weiß, dass der sockelbetrag von 300€ + 30€ Versicherungspauschale anrechnungsfrei bleiben, da ich das Geld ja selbst verdient habe. Wie sieht das aus, wen
Widerspruch gegen Bewilligungsbescheid 24.02.18
Hi, die Frage ist, von welchem Jobcenter Du einen Bescheid bekommen hast. Außerdem sagst Du, Du seist in einen anderen Stadtteil umgezogen. Handelt es sich also um zwei Filialen eines Jobcenters? Dies ist im Hinblick auf die Zuständigkeit von Bedeutung, denn nicht jedes JC ist übergreifend für jeden Antrag zuständig.
geringfügige Beschäftigung 21.02.18
Du musst dich besser informieren!
Leistungen Regelleistungen/Sozialgeld
Antragsteller :
409.00 €
Mehrbedarf Alleinerziehende:
0.00 €
Summe der Leistungen:
409.00 €

Kosten für die Unterkunft
Kaltmiete:
0.00 €
Heizkosten:
0.00 €
Summe der Unterkunftskosten:
0.00 €

Einkommen
Summe der Einkünfte:
0.00 €

Berechnung des Anspruchs
Summe der Leistungen:
409.00 €
+ Summe der Unterkunftskosten:
0.00 €
- Summe der Einkünfte
0.00 €
= Ihr vermutlicher Anspruch:
409.00 €