Partnerschaftsbonus - Teilzeit ausnutzen auch wenn Elterngeldzahlung fraglich?

    • Partnerschaftsbonus - Teilzeit ausnutzen auch wenn Elterngeldzahlung fraglich?

      Hallo,

      wir möchten gerne die Teilzeit für den Partnerschaftsbonus nutzen (30h/Woche). Leider ist ungewiss ob meine Frau die komplette Zeit der 4 Monate arbeit hat d.h. es ist möglich, dass nur die ersten beiden Monate oder vielleicht sogar gar nicht mehr arbeiten geht. In dem Fall haben wir ja keinen Anspruch auf das Elterngeld. Mal abgesehen von den Einbußen, welche ich für die recht gut benötigte zusätzliche Freizeit in kauf nehmen würde, gibt es bezüglich meines Arbeitgebers etwas zu beachten? Muss ich Ihm mitteilen, dass die Partnerbonizeit nicht mehr so geregelt abläuft wie vorgesehen oder kann ich die eigentlich ja schon genehmigte Teilzeit ohne weiteres ausnutzen?

      Danke & Gruß
      Matze
    • Den Partnerschaftsbonus gibt es nur, wenn beide Elternteile gleichzeitig 4 Monate die Voraussetzungen dafür erfüllen. Ansonsten bliebe nur, soweit die Ansprüche noch nicht vollständig verbraucht sind, Basiselterngeld oder Elterngeld Plus zu beantragen.

      Die Elternzeit ist ansonsten nicht von der Inanspruchnahme von Elterngeld abhängig; man kann also auch ohne Elterngeld in Elternzeit gehen und die genehmigte Teilzeit wahrnehmen.

      Wenn die Elternzeit bereits mit dem Arbeitgeber vereinbart wurde, ist eine Änderung nur mit dessen Zustimmung möglich. Ob Elterngeld bezogen wird oder nicht, dürfte dem AG aber egal sein.