Viele junge Menschen verbringen nach ihrer Schulausbildung einige Monate oder ein Jahr als Au-pair im Ausland.

Was bedeutet Au-pair?

Was heißt eigentlich der Begriff und für wen ist diese Form des Auslandsaufenthalts überhaupt geeignet?

Au-pair bedeutet, dass Jugendliche, aber auch Erwachsene, für eine bestimmte Zeit in einer Gastfamilie im Ausland leben. Sie sind für eine bestimmte Zeit ein Familienmitglied der jeweiligen Familie und müssen bestimmte Aufgaben erfüllen und erledigen, z.B. die Kinder morgens zur Schule oder zum Kindergarten bringen und sie auch nachmittags wieder abholen.

Außerdem müssen sie oft einkaufen und dann das Frühstück, Mittagessen und Abendessen zubereiten. In den meisten Familien liegt der Schwerpunkt bei den Kindern. Die Au-pair-Mädchen oder Jungen müssen sich hauptsächlich um die Kinder kümmern, da beide Eltern berufstätig sind und den ganzen Tag arbeiten.

Überwiegend sind es Mädchen, die in dieser Form ins Ausland gehen, da es sich bei den angebotenen Tätigkeiten hauptsächlich um Kindererziehung und Haushaltsarbeit handelt.

Schüleraustausch

Jungen nutzen hingegen Travel and Work Programme oder einen Schüleraustausch, um einen tieferen Einblick in eine andere Kultur und eine andere Sprache zu bekommen. Ein Schüleraustausch ist jedoch nur während der allgemeinen Schulausbildung möglich.

Arbeitsvertragliche Regelung mit der Gastfamilie

Von der Gastfamilie bekommen die Jugendlichen oder Erwachsenen Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld. Sie haben auch die Möglichkeit die Kultur und die Sprache des jeweiligen Landes näher und besser kennen zu lernen.

Die Teilnahme am Au-pair ist aber nur innerhalb bestimmter Altersgrenzen möglich.

In Australien kann man nur in einem Alter von 18 bis 30 Jahrenteilnehmen.

Bei und in Deutschland ist dies in einem Alter von 18 bis 24 Jahre möglich.

USA als beliebtestes Au-pair Land

Das beliebteste Au-pair-Land sind die USA.

Dort hat die US Regierung rechtsverbindliche Reglungen  aufgestellt. 45 Stunden pro Woche und maximal 10 Stunden pro Tag darf ein Mädchen oder Junge im Haushalt mithelfen.

Das Au-pair darf keine Tätigkeiten verrichten wie z.B. Kochen, Putzen oder Waschen. Seine oder ihre Aufgaben liegen hauptsächlich bei der Betreuung der Kinder.

Auch die Spielsachen der Kinder aufzuräumen oder die Kleidung der Kinder zu waschen stehen auf dem Programm, denn diese Tätigkeiten hängen mit den Kindern zusammen.

Das Au-pair USA von einer Organisation betreut und kann die Gastfamilie wechseln, wenn es zu Komplikationen kommt.